Die Initiative "Rocket" powered by Progress Austria

Veröffentlicht von: Progress Austria am Samstag, Juni 17, 2017

In den vergangenen Monaten wurde von Markus Huber als einen unserer jüngsten Referenten die Initiative "Rocket" ins Leben gerufen.





Ziel dieses Programmes ist es, lernschwachen Kindern eine Lernhilfe zu geben, um gemeinsam Schulaufgaben bzw. zusätzliche Übungen mit ihnen zu machen und sie dabei zu unterstützen ihre Schwächen zu kompensieren. Das Projekt soll vor allem Kindern helfen, die aus sozialschwachen Familien kommen, welche sich eine herkömmliche Nachhilfe oft nicht leisten können. Den Kindern soll eine Zukunftsperspektive gegeben werden, damit sie in weiterer Folge erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt vermittelt werden können. 

Dabei soll dieses Programm keine Nachmittagsbetreuung sein, sondern gezielt Defizite der Schülerinnen und Schüler ausgleichen.

Umgesetzt soll dieses Projekt vor allem dadurch werden, dass in einer Koorperation mit den Grazer Universitäten das Programm "Rocket" als freies Wahlfach für Lehramtsstudenten und Studierende, dessen Studienschwerpunkte sich mit Schulfächern decken angeboten wird. Das bedeutet, dass die Studierenden für diese Art von Nachhilfe ECTS angeboten bekommen und die Nachhilfe bestenfalls in den Räumlichkeiten der Universität stattfindet.

Die sich daraus ergebenden Vorteile sind offensichtlich. Die jeweilige Schülerin oder der jeweilige Schüler bekommt eine kompetente, interessierte Betreuung und die Studierenden müssen nicht ihre Freizeit zusätzlich zum universitären Aufwand in Anspruch nehmen. 

Progress Austria

Progress Austria

© Jugendpolitische Thinktank Progress Austria 2016

© Progress Austria